200 Hz Rechteck an einem elektrostatischen Lautsprecher

Hier gibt es Fachwissen auch ohne Experimentierkästen

200 Hz Rechteck an einem elektrostatischen Lautsprecher

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 23. Jan 2019, 22:48

Mit Hilfe eines Kondensator-Meßmikrofons und des FFT Analysators HP3561A habe ich die Wiedergabe eines 200 Hz Rechtecksignals durch einen elektrostatischen Lautsprecher Martin Logan Sequel II untersucht:

Bild

Das ist der elektrostatische Lautsprecher:
Bild

FT Signal des Rechtecksignals 200 Hz des Funktionsgenerators:
Bild

FT Signal des Kondensator-Meßmikrofons:
Bild
Physikfan
 
Beiträge: 538
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: 200 Hz Rechteck an einem elektrostatischen Lautsprecher

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 24. Jan 2019, 22:28

Wozu ist das Ganze gut?

Meine Frage bei diesen Experimenten ist:
kann ich mit einem ESL (Martin Logan) ein akustisches Rechtecksignal erzeugen, um damit den Response von verschiedenen Mikrofonen zu testen?
Um die Qualität dieses akustischen Rechtecks mit dem eingespeisten Rechteck-Signal quantitativ zu vergleichen, habe ich diesen FFT Analyzer verwendet.
Wie man leicht sieht, ist von einem sauberen Rechteck keine Rede mehr.
Physikfan
 
Beiträge: 538
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: 200 Hz Rechteck an einem elektrostatischen Lautsprecher

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 24. Jan 2019, 22:36

Das Gleiche mit 1 kHz:

FT Signal des Rechtecksignals 1 kHz des Funktionsgenerators:
Bild

FT Signal des Kondensator-Meßmikrofons:
Bild
Physikfan
 
Beiträge: 538
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: 200 Hz Rechteck an einem elektrostatischen Lautsprecher

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 3. Feb 2019, 21:19

Der Martin Logan ESL mit 200 Hz Rechteck:

Signal des Rechtecks in den Verstärkereingang ganz oben, 20 mV/cm, 40 mVpp
Mitte Mikrofonsignal 5 mV/cm, 27 mVpp
Unten Stromsignal 1 A/cm, 5 App (Ausgangsstroms des Verstärkers in den Eingang des Martin Logan ESL.

Bild

FT des Stromsignals 5 App, Mittenfrequenz 1 kHz:

Bild

FT des Stromsignals 5 App, Mittenfrequenz 5 kHz:

Bild
Physikfan
 
Beiträge: 538
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: 200 Hz Rechteck an einem elektrostatischen Lautsprecher

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 4. Feb 2019, 12:06

Der Martin Logan ESL mit 200 Hz Sinus, derselbe Versuchsaufbau wie beim Rechteck mit 200 Hz:

Signal des Sinus in den Verstärkereingang ganz oben, 20 mV/cm, 40 mVpp
Mitte Mikrofonsignal 5 mV/cm, 17 mVpp
Unten Stromsignal 200mA/cm, 900 mApp (Ausgangsstrom des Verstärkers in den Eingang des Martin Logan ESL).

Bild
Wie man schön sieht, gibt es im Gegensatz zum Rechteck volle Übereinstimmung der Kurvenformen aller drei Signale (Verstärkereingang, Verstärkerausgang bzw. Lautsprechereingang und Mikrofonsignal)

FT des Stromsignals 900 mApp, Mittenfrequenz 1 kHz:

Bild

Spektralreiner Sinus von 200 Hz des Stromsignals 900 mApp.
Physikfan
 
Beiträge: 538
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: 200 Hz Rechteck an einem elektrostatischen Lautsprecher

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 4. Feb 2019, 14:01

Der Martin Logan ESL mit 5 kHz Sinus, derselbe Versuchsaufbau wie beim Rechteck mit 200 Hz:

Signal des Sinus in den Verstärkereingang ganz oben, 20 mV/cm, 40 mVpp
Mitte Mikrofonsignal 5 mV/cm, 6 mVpp
Unten Stromsignal 500 mA/cm, 1,25 App (Ausgangsstrom des Verstärkers in den Eingang des Martin Logan ESL).

Bild
Wie man schön sieht, gibt es im Gegensatz zum Rechteck volle Übereinstimmung der Kurvenformen aller drei Signale (Verstärkereingang, Verstärkerausgang bzw. Lautsprechereingang und Mikrofonsignal)

FT linear des Stromsignals 1,25 App, Mittenfrequenz 25 kHz:

Bild

FT log des Stromsignals 1,25 App, Mittenfrequenz 25 kHz:

Bild
Physikfan
 
Beiträge: 538
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01

Re: 200 Hz Rechteck an einem elektrostatischen Lautsprecher

Ungelesener Beitragvon Physikfan » 4. Feb 2019, 17:19

Der Martin Logan ESL mit 1 kHz Sinus, derselbe Versuchsaufbau wie beim Rechteck mit 200 Hz:

Low level Signal des Sinus in den Verstärkereingang ganz oben, 5 mV/cm, 6 mVpp
Mitte Mikrofonsignal 5 mV/cm, 1 mVpp
Unten Stromsignal 50 mA/cm, 60 mApp (Ausgangsstrom des Verstärkers in den Eingang des Martin Logan ESL).
Bild

Wie man schön sieht, gibt es im Gegensatz zum Rechteck volle Übereinstimmung der Kurvenformen aller drei Signale (Verstärkereingang, Verstärkerausgang bzw. Lautsprechereingang und Mikrofonsignal)

FT linear des Mikrofonsignals 1 mVpp, Mittenfrequenz 1 kHz:
Bild

High level Signal des Sinus in den Verstärkereingang ganz oben, 20 mV/cm, 40 mVpp
Mitte Mikrofonsignal 5 mV/cm, 5 mVpp
Unten Stromsignal 200 mA/cm, 400 mApp (Ausgangsstrom des Verstärkers in den Eingang des Martin Logan ESL).
Bild

FT des Stromsignals 400 mApp, Mittenfrequenz 1 kHz:
Bild

FT linear des Mikrofonsignals 5 mVpp, Mittenfrequenz 1 kHz:
Bild
Physikfan
 
Beiträge: 538
Registriert: 12. Feb 2014, 01:01


Zurück zu VERSUCHSLABOR UND EXPERIMENTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste